Wir über uns

KSP ist seit über 50 Jahren im Zivil- und Wirtschaftsrecht tätig und hat sich auf das anwaltliche Forderungsmanagement sowie die Beratung und Prozessführung im Allgemeinen Wirtschaftsrecht spezialisiert. Als Rechtsanwaltskanzlei sind wir konzernunabhängig.

Unser Ziel ist es, das Risiko von Zahlungsausfällen für Ihr Unternehmen deutlich zu reduzieren. Die begleitende rechtliche Beratung zeigt unseren Mandanten dabei Möglichkeiten zur Optimierung ihrer eigenen Prozesse auf. Das sichert nicht nur Liquidität, sondern verschafft auch Planungs- und Rechtssicherheit. So können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Wir wissen, wie schwer es ist, einen Kunden zu gewinnen, und wie leicht man ihn wieder verlieren kann. Aus diesem Grund erwarten wir von unseren fast 500 Mitarbeitern, darunter rund 60 Anwälte, nicht nur juristische Fachkompetenz, sondern auch ein Höchstmaß an Diplomatie und Fingerspitzengefühl.

Historie

In über 50 Jahren ist KSP zu einer der renommiertesten Wirtschaftskanzleien und zum Marktführer im anwaltlichen Forderungsmanagement im deutschen Markt geworden.

1959 Rudolf Kremers wird als Rechtsanwalt zugelassen und gründet eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Kanzlei am Neuen Jungfernstieg 7 in Hamburg.
1977 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Christian Seegers als Partner. Beginn der nachhaltigen Ausrichtung der Kanzlei auf das anwaltliche Forderungsmanagement.
1985 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Christoph Frankenheim als Partner.
1994 Umzug von KSP in die Neue Rabenstraße 5 und Inbetriebnahme des ersten KSP-Rechenzentrums.
1996 KSP gehört zu den ersten Kanzleien, die eine Zulassung für das automatisierte Mahnverfahren der Amtsgerichte erhalten.
1999 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Ludwig Gehrke als Partner.
2003 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Oliver Gnielinski als Partner.
2004 Als eine der ersten Kanzleien in Deutschland stellt KSP vollständig auf digitale Akten um.
2009 50 Jahre KSP:
Erneuter Umzug in ein für KSP neu erbautes Dienstleistungszentrum in der Kaiser-Wilhelm-Straße 40 mitten im historischen Brahmsquartier in der Hamburger Innenstadt.
2010 KSP wechselt die Rechtsform und wird Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.
2012 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Florian Pagenkemper als Partner.
2013 Aufnahme von Rechtsanwalt Dr. Andreas Seegers als Partner.
2014 Aufbau eines interdisziplinären Analyseteams bei KSP sowie konsequente branchenorientierte Ausrichtung von KSP.
Heute Durch kontinuierliche Aus- und Fortbildung unserer Mitarbeiter sowie die laufenden technischen Systemverbesserungen sind wir auch auf die zukünftigen Anforderungen unserer Mandanten gut vorbereitet.